Zwölf Jahre hat Walter im Knast gesessen, jetzt kommt er in seine Heimatstadt zurück, wird aber von fast allen gemieden. Denn der pädophile Walter gilt als Monster - sogar innerhalb der eigenen Familie. Nur sein Schwager steht ihm zur Seite und verschafft ihm einen Job im Holzwerk. Dort lernt Walter die aparte Vickie kennen. Sie kann offenbar die Vergangenheit verzeihen. Die beiden ziehen zusammen. Doch der Blick aus der Wohnung geht ausgerechnet auf einen Kinderspielplatz ...

Nicole Kassell inszenierte ein starkes Drama, das gekonnt mit Schockmomenten und Gefühlen jongliert. Kevin Bacon bietet eine seiner besten Leistungen, zeigt einen innerlich zutiefst zerrissenen Mann zwischen Bestie und liebenswürdigen Menschen. Einige Momente erinnern an ebenfalls aufrüttelnde Werke wie "Sling Blade", andere hingegen an Bacons starke Auftritte wie etwa in "Echoes - Stimmen aus der Zwischenwelt" oder "Mystic River".

Foto: ZDF/ARD/Degeto