Dennis Hopper fuchtelt beim Buchstaben "B" 
gefährlich mit einem Revolver herum  
Dennis Hopper fuchtelt beim Buchstaben "B" 
gefährlich mit einem Revolver herum  

The World's Best Sellers or The Fine Art of Separating People from Their Money

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • Deutschland (1996)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
Deutschland
Wie zieht man den Leuten am elegantesten das Geld aus der Tasche? Darüber zermartern sich täglich Zigtausende von Werbekreativen den Kopf. Der amerikanische Schauspieler Dennis Hopper, der diesen dreiteiligen Episoden- und Interview-Film "The World's Best Sellers or The Fine Art of Separating People from their Money" moderiert, will Genaueres über die Kunst, Geld zu machen, herausfinden und schickt den Autor, Regisseur und Kreativ-Direktor Hermann Vaske auf Entdeckungsreise.

Die Liste seiner Gesprächspartner, die Hermann Vaske im ersten Teil seiner "Millennium-Trilogie" (Uraufführung Cannes 1996) über die Werbung vor die Kamera bringt liest sich wie ein "Who is Who" aus der Welt der Film-, Werbe- und Musikproduktion. Zusammen präsentieren sie in der 150minütigen Dokumentation ihre Geschichten zu den Crossing overs, den Grenzüberschreitungen zwischen den verschiedenen kreativen Disziplinen. Entstanden ist eine Achterbahnfahrt durch die Werbelandschaft. Es ist dies ein Versuch des Einordnens von Werbung in den Kontext unserer Kultur am Ende des Millenniums.Zu Wort kommen die Werbeleute Frank Lowe, Bill Tragos, Jerry della Femina, Dave Trott und Tim Delaney, die Regisseure Joe Pytka, Tony Kaye, Tony Scott, Wim Wenders, Spike Lee, Marc Williams, Paul Arden, Hugh Hudson, Mike Figgis und Alan Parker, die Schauspieler und Künstler Harvey Keitel, Dave Stewart, David Bowie, Julian Schnabel u.v.a. All dies in Verbindung mit dem Auftritt von Rabbi Henry Sobol, Posträuber Ronnie Biggs, Sex-Therapeuthin Dr. Ruth Westheimer und einer Einlage von New Yorks transsexueller Hure Heather führt zu dem, was Dennis Hopper als "Messy Ending" bezeichnet. Der Film ist in drei Kapitel unterteilt, die jeweils von Dennis Hopper eingeleitet werden. Für den im Herbst 1998 gezeigten zweiten Teil der Millennium-Trilogie wurde Hermann Vaske mit dem Sonderpreis des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Stadtentwicklung, Kultur und Sport NRW beim Adolf-Grimme Preis 1999 ausgezeichnet.

News zu

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung
Oliver Mommsen als "Tatort"-Kommissar Stedefreund
Oliver Mommsen
Lesermeinung
Catherine Vogel - die TV- und Radiomoderatorin im Porträt.
Catherine Vogel
Lesermeinung
Julia Beautx bei einer Filmpremiere.
Julia Beautx
Lesermeinung
Schauspielerin Bibiana Beglau.
Bibiana Beglau
Lesermeinung
Roland Kaiser
Roland Kaiser
Lesermeinung
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung