Der Arbeiter Joseph ist eigentlich ein ehrlicher, netter Kerl, dem allerdings manchmal sein Temperament durchgeht. Dann kann er sogar handgreiflich werden und heftig zulangen. Als er nach so einem Wutausbruch das Weite sucht, landet er Hannahs Laden. Die verheiratete Frau ist offenbar das genau Gegenteil von Joseph. Denn die stets kontrolliert wirkende, warmherzige Frau glaubt fest an das Gute im Menschen. So schafft sie es tatsächlich, den harten Panzer um Josephs guten Kern nach und nach zum Schmelzen zu bringen. Dann allerdings wird Joseph klar, dass er mehr von Hannah will als bloße Freundschaft ...

Die Briten sind oft wahre Meister, wenn es darum geht, Geschichten von ganz normalen Mitmenschen zu erzählen. Dies gelang auch Schauspieler Paddy Considine ("Yorkshire Killer 1980") mit seinem Langfilmdebüt, für das er auch das Drehbuch schrieb, ganz hervorragend. Getragen von starken Hauptdarstellern funktioniert die Liebensgeschichte ausgezeichnet. Considine und die beiden Hauptdarsteller erhielten beim Sundance Filmfestival 2011 alle die begehrten Preise.

Foto: Kino Kontrovers/Jack English