Der amerikanische Atomwissenschaftler Prof. Pendergast ist in Istanbul von Unbekannten entführt worden. Die US-Regierung bezahlt das geforderte Lösegeld in Höhe von einer Million Dollar, doch das Flugzeug mit Pendergast und zwei CIA-Agenten an Bord explodiert in der Luft. Mit Röntgenaufnahmen vom Fuß des Professors können CIA-Experten allerdings nachweisen, dass der Professor gar nicht an Bord war. Es wird vermutet, dass China hinter diesem Coup steckt und auf Anweisung des US-Präsidenten darf die CIA nicht weiter ermitteln. Also macht sich die junge Agentin Kenny privat auf den Weg nach Istanbul ...

Ein actionreicher, handfester Abenteuerfilm im James-Bond-Stil hätte es werden sollen, aber dazu reicht es nicht ganz. Horst Buchholz überzeugt als 31-Jähriger in der Rolle des Agenten Tony MacDonald, der ebenfalls die Lizenz zum Töten besitzt und eine unwiderstehliche Wirkung auf Frauen hat. Überzeugend: Klaus Kinski als Oberbösewicht.

Foto: ARD/Degeto