Genug gelesen! Marcello Mastroianni und Sydne Rome

Was?

KINOSTART: 07.12.1972 • Gesellschaftssatire • Deutschland, Italien, Frankreich (1972) • 108 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
What?
Produktionsdatum
1972
Produktionsland
Deutschland, Italien, Frankreich
Laufzeit
108 Minuten

Als die junge Amerikanerin Nancy vor einigen lüsternen Papagalli in einer Traumvilla am Mittelmeer Zuflucht sucht, gerät sie in eine exzentrische Gesellschaft reicher Tagediebe. Sex besessen und habgierig warten sie darauf, dass der alte Hausherr das Zeitliche segnet. Bevor die naive Schöne ihm zu einem friedlichen Ende verhilft, muss sie einiges durchmachen.

Polanskis verrückte, recht episodenhafte Gesellschaftssatire changiert meist amüsant zwischen gekonntem Nonsens, schlappem Humor und tieferer Bedeutung. Polanski bewegt sich hier stilistisch auf den Bahnen seines sechs Jahre zuvor entstandenen Films "Wenn Katelbach kommt...", er erfreut Cineasten mit Zitaten und Selbstzitaten und Normalverbraucher mit einer freigiebig enthüllten Hauptdarstellerin, denn der Film ist schließlich auch eine Parodie auf die damalige Sex-Welle.

Foto: Constantin

Darsteller
Gebeuteltes Regie-Ass: Roman Polanski.
Roman Polanski
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Lex Barker
Lex Barker
Lesermeinung
Carin C. Tietze in "Der Kriminalist"
Carin C. Tietze
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung