Die junge Wendy scheint vom Pech verfolgt. Nur mit ein paar Dollar in der Tasche und mit der Hündin Lucy will sie ihr Glück in Alaska versuchen. Doch ihr Auto gibt unterwegs den Geist auf und später wird sie beim Hundefutterklau erwischt und eingesperrt. Danach verschwindet Lucy und die obdachlose Wendy sucht verzweifelt nach dem Tier. Nur ein alter Wachmann zeigt Mitgefühl ...

Würde nicht Michelle Williams die Hauptrolle spielen, man hätte das Interesse an dieser Sozial-Story schon nach wenigen Minuten verloren. Denn diese Allegorie auf den fiesen Kapitalismus und den sozialen Absturz bietet nur langweilige Klischees und nervige Widrigkeiten.

Foto: Peripher