Mitten in der menschenleeren Antarktis, Schnee und Eis soweit das Auge reicht: Der Wind peitscht mit über 160 Stundenkilometern über die einsame der Amundsen-Scott-Forschungsstation, nachts stürzt die Temperatur auf fast 85 Grad minus. Für die Bewohner der Forschungsstation ist dies ein unwirkliches wie schweres Leben, das sie an ihre Leistungsgrenzen treibt. Doch dann geschieht das Unfassbare: Ein Geologe wird ermordet! U.S. Marshal Carrie Stetko soll das Verbrechen zusammen mit dem FBI-Agenten Pryce aufklären ...

Nach dem gleichnamigen Graphic Novels von Greg Rucka und Steve Lieber inszenierte Regisseur Dominic Senna ("Nur noch 60 Sekunden", "Passwort: Swordfish") diesen Thriller mit einem Budget von 50 Millionen Dollar, der in den USA im Kino floppte. Zu vorhersehbar und wenig spannend ist die Drehbuchvorlage, die Sena vor beeindruckener Naturkulisse in Szene setzte. Zwar ist "Whiteout" mit Kate Beckinsale durchaus prominent besetzt, doch auch diese kann ihrem oberflächlich gezeichnetem Charakter nur wenig Leben einhauchen. In Deutschland kam der Streifen erst gar nicht in die Kinos und wurde sofort auf DVD veröffentlicht.

Foto: Warner