An die Arbeit, Jungs! Der Zug muss bunt werden

Wholetrain

KINOSTART: 05.10.2006 • Drama • Polen, Deutschland (2006) • 85 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Wholetrain
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Polen, Deutschland
Laufzeit
85 Minuten
Regie
Schnitt

Da haben sich David, Tino und Elyas aber einiges vorgenommen: Sie wollen gleich einen ganzen S-Bahn-Zug mit ihren Graffitis verzieren. Die drei Sprayer, die sich "Keep Steel Burning(KSB)-Crew nennen, reagieren damit auf die Herausforderung durch eine andere Gang, die in der Stadt aufgetaucht ist. Nun ist alles eine Frage der Ehre, denn in der Szene geht es um Ruhm und Respekt. Doch bei der Umsetzung ihres Plans müssen sich die Freunde nicht nur vor den Sonderfahndern der Polizei hüten, vielmehr risikieren sie für ihre Leidenschaft sogar ihr Leben...

Für die einen sind sie einfach nur Schmiererreien, die strafrechtlich verfolgt werden müssen, für die anderen sind sie Kunst: Graffiti, mit Sprühdosen aufgebrachte Malereien und Zeichnungen an Hauswänden, in Unterführungen, an Straßen- und S-Bahnen. Meist unerlaubt gesprüht, entstehen jährlich Sachschäden zwischen 200 und 500 Millionen Euro, ab und an kommen Graffiti-Sprüher auch schon mal unter die Räder eines Zuges - wie in München passiert, wo zwei Sprayer starben. Seit 2005 ist nun das Graffiti-Bekämpfungsgesetz in Kraft, dass das Sprühen komplett unter Strafe stellt. In diesem Kontext inszenierte Florian Gaag, der an der Tisch School of the Arts an der New York University studierte und selbst lange in der Münchner Sprüherszene aktiv war, sein Kinofilmdebüt, in dem er realistisch und authentisch - wie schon James Bolton in seinem Drama "The Graffiti Artist" - die Sprüherszene einfängt. Gaag sowie Kameremann Christian Rein und Kai Schröter (Schnitt) wurden für ihre Leistungen 2009 jeweils mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

Foto: Movienet

Darsteller
Viel beschäftigt: Alexander Held
Alexander Held
Lesermeinung
Jacob Matschenz
Lesermeinung
Karrierestart als Cem Öztürk in "Türkisch für Anfänger": Elyas M'Barek
Elyas M'Barek
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS