Los Angeles 1950: Die junge, attraktive Myra Shumway, eine Zauberkünstlerin, ist kurz davor, den reichen Industriellen Cliff Wyatt zu heiraten. Doch dann wird sie Zeugin eines tödlichen Zwischenfalls: Cliff erschießt ihren Lehrmeister. Unter Schock stehend flieht Myra in ihrem Straßenkreuzer nach Mexiko. Die Reise steckt voller Überraschungen. Denn unterwegs stellt Myra fest, dass sie magische Fähigkeiten besitzt. Ganz nebenbei findet sie auch den Mann fürs Leben...

Der Film versucht vergeblich, Fünfzigerjahre Krimis zu persiflieren. Dabei verliert sich die Geschichte in hanebüchenen Wendungen und unfreiwilliger Komik. Das schlechte Drehbuch verlässt sich zu sehr auf die stimmige Atmosphäre und das gute Spiel des Hauptdarstellerpaares Fonda/Crowe. Die agieren hier aber vergeblich.