Das Durchschnittsalter des Chors "Young@Heart" ist so leicht wohl von keinem anderen zu übertreffen, denn im Schnitt sind die Mitglieder über 80 Jahre alt. Ein wohl einzigartiges Projekt weltweit, das 1982 in Northampton/Massachusetts seinen Anfang nahm. Einige der 75- bis 92-Jährigen haben beide Weltkriege erlebt und nun bringen sie mit modernen Punk-, Soul- und Rock-Songs von The Clash über James Brown bis Nirvana weltweit die Säle zum Kochen und die Herzen zum Schmelzen...

Regisseur Stephen Walker hat die quietschfidelen Senioren sechs Wochen lang begleitet, eine Zeit, in der die Sänger und ihr Chorleiter Bob Cilman sich auf einen Auftritt vor rund 1000 Zuschauern in ihrer Heimatstadt Northampton vorbereiteten. Walker gelang mit dem "Young@Heart" ein umwerfender Dokumentarfilm, der Mut macht: Mit fesselnder Leidenschaft, hinreißendem Humor und überschäumender Lebenslust zeigen die singenden Senioren den Zuschauern, dass Musik die Herzen jung hält und das Leben im Alter nicht nur aus Altersheim und Krankheit bestehen muss. "Young@Heart", der auf vielen Festivals mit Begeisterung aufgenommen wurde, erhielt 2007 den Publikumspreis beim Los Angeles Film Festival. Außerdem war der Film auf dem Sundance Film Festival 2008 der Publikums- und Kritikerliebling.

Weitere Infos unter http://www.youngatheartchorus.com/