Wo ist denn eigentlich mein EIsbecher hin? Bill Paterson als Radiosprecher

Comfort and Joy

KINOSTART: 10.10.1984 • Komödie • Großbritannien (1984) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Comfort and Joy
Produktionsdatum
1984
Produktionsland
Großbritannien
Laufzeit
105 Minuten
Regie
Ein erfolgreicher Sprecher bei einer lokalen Radiostation in Schottland gerät durch die Trennung von seiner Freundin in eine tiefe Krise. Just zu diesem Zeitpunkt wird er durch Zufall in die Rolle eines Vermittlers zwischen zwei rivalisierenden Eiskrem-Herstellern gedrängt. Plötzlich sieht er sich dadurch als Dreh- und Angelpunkt eines komplizierten Interessen-Geflechts und erfährt auch für sein eigenes Leben positive Ansätze für Veränderungen.

Eine liebenswerte Komödie mit einer Reihe abstruser Einfälle und gekonnt inszeniertem Witz von "Local Hero"-Regisseur Bill Forsyth. Als DJ glänzt Bill Paterson, Absolvent der Royal Scottish Academy of Music and Stage, der hier in einer seiner wenigen Hauptrollen zu sehen ist Für die ausgezeichnete Fotografie zeichnete der Kameramann und spätere Regisseur Chris Menges ("Zwei Welten") verantwortlich, der zuvor mit Paterson schon in "Killing Fields - Schreiendes Land" zusammenarbeitete.

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung