Danach hätte es schön sein müssen

KINOSTART: 14.02.2001 • Dokumentarfilm • Deutschland (2001) • 73 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Danach hätte es schön sein müssen
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
73 Minuten
"1974 fährt meine Mutter nach Bremen. Sie nimmt ein Hotelzimmer und bringt sich darin um. Sie ist 42 Jahre alt geworden. Der untersuchende Beamte der Kriminalpolizei schreibt: 'Auf dem Schreibtisch wurde ein Zettel vorgefunden, auf dem folgender Text stand: Entnehmen Sie bitte alle Kosten anliegender Geldbörse.' Er ergänzt: 'Dieses Schreiben ist als ein Abschiedsbrief anzusehen.' Zuhause wird über den Selbstmord nicht gesprochen." - Karin Jurschicks mehrfach preisgekröntes Dokumentarfilm-Debüt. Karin Jurschick war 14 Jahre alt, als sich ihre Mutter das Leben nahm. Der Vater, damals 65 Jahre alt, lebt heute, ein Vierteljahrhundert nach dem Tod seiner Frau, immer noch allein in der nahezu unveränderten Wohnung. Er hat beide Weltkriege erlebt, den zweiten als Leiter einer Fahrzeugwerkstatt der Wehrmacht in Weißrussland. Nach der Heirat fuhr er als Maschinenbauingenieur zur See, während seine Frau den Traum vom eigenen Haus träumte, den Familienalltag aber als großen Stress erlebte. Nach der Pensionierung des Vaters 1972 hätte aus seiner Sicht alles "schön sein müssen" - doch es kam anders. 1997 trifft die Filmemacherin ihren Vater nach Jahren ohne Kontakt wieder und beginnt, sein Leben und seine Umgebung mit einer DV-Kamera zu dokumentieren. Die aufgenommenen Gespräche kreisen um die abwesende Frau und den privaten wie den historischen Krieg, den die Eltern geführt und erlebt haben. In Archivmaterial und analytischen Bildern vom engen Lebensraum des Vaters, von der Wohnung, in der sie ihre Kindheit verbrachte, geht Karin Jurschick der Frage nach, wie sich die Zeitgeschichte in das Leben eingeschrieben hat.

Neu im kino

The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS