Revolverheld Billy Spear (Jack Nicholson) mit der
Frau (Millie Perkins) ohne Namen
Revolverheld Billy Spear (Jack Nicholson) mit der
Frau (Millie Perkins) ohne Namen

Das Schießen

KINOSTART: 01.01.1970 • Western • USA (1966)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Shooting
Produktionsdatum
1966
Produktionsland
USA

Als Willett Gashade von einer Reise zu seiner Mine in Colorado zurückkehrt, muss er feststellen, dass nur einer seiner Mitarbeiter, Coley, anwesend ist. Die beiden anderen haben sich einer Frau wegen in der Stadt zerstritten. Einer der beiden, Gashades Bruder, ist verschwunden, der andere wurde von einem unbekannten Schützen niedergestreckt. Plötzlich taucht eine Frau auf, die einen Mann sucht, der sie durch die Wüste führen kann. Willett akzeptiert, unter der Bedingung, dass Coley sie bei der Durchquerung der Wüste begleitet. Unterwegs stößt ein Bekannter der Frau zu dem Trupp: Scharfschütze Billy Spear. Kurz darauf entwaffnet er Willett und Coley, den er in einem unbesonnenen Augenblick tötet. Nach und nach sterben die Pferde in der glühenden Hitze. Da wird deutlich, dass Spear und die Frau einen bestimmten Mann suchen ...

Monte Hellmans Western entstand aus dem Geist des "New Hollywood"-Kinos, gegen den Strich des Genres gebürstet. Handlungselemente, Typen und Szenerie des klassischen Western werden verwendet. Abgelöst von jeglichen Gefühlen spielt sich ein irritierendes Drama ab, das die Kritiker mit Samuel Becketts Stücken verglichen. Menschen werden beschrieben, die der Zerstörung, dem Untergang preisgegeben sind. Isoliert, auf einer aussichtslosen Suche nach ihrer Identität.

Foto: ZDF/Monte Hellman

Darsteller
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Warren Oates
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS