Das Versprechen eines Lebens

KINOSTART: 07.05.2015 • Drama • Australien/USA/Türkei (2014)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Water Diviner
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Australien/USA/Türkei
Kamera

Für Regisseure stellte Russell Crowe Amerikaner ("American Gangster", "L.A. Confidential") und Briten ("Robin Hood", "Master and Commander - Bis ans Ende der Welt") dar, seine populärste Rolle war die eines Römers ("Gladiator"), seine letzte die des biblischen Noah. Jetzt wagte sich der Akteur an seine erste eigene Regiearbeit und besetzte sich dafür selbst als Australier.

Damit entspricht er seiner eigenen Biografie: Zwar wurde Crowe in Neuseeland geboren, er wuchs allerdings in Down Under auf.  Dort wagte er auch seine ersten Schritte auf Bühne und Leinwand, spielte im Theaterstück "The Rocky Horror Show", der Serie "Nachbarn" oder dem international bekannten Drama "Romper Stomper". Dann folgte die Weltkarriere.

Auf der Suche nach den Söhnen

Jetzt kehrt Crowe mit "Das Versprechen eines Lebens" quasi zu seinen Wurzeln zurück. Er gibt den Farmer Joshua Connor. Dieser entschließt sich eines Tages, seine reguläre Arbeit aufzugeben und sich statt um sein Land um das Vermächtnis seiner verstorbenen Söhne zu kümmern.

Art (Ryan Corr), Henry (Ben O'Toole) und Edward (James Fraser) sind im Ersten Weltkrieg gefallen – heißt es. Bewiesen wurde dies jedoch nie. So packt Connor seine Sachen und reist nach Konstantinopel, wo er sich auf die Spuren der Jungen begibt.

Hilfe bekommt er dabei von der verwitweten Hotelbetreiberin Ayshe, die vom ehemaligen "Bond"-Girl Olga Kurylenko ("James Bond 007 - Ein Quantum Trost") dargestellt wird. Zumindest in seiner Heimat konnte Crowe mit dem Werk bereits überzeugen: "Das Versprechen eines Lebens" war der erfolgreichste Film 2014 in Australien und Neuseeland.

Darsteller
Die Rolle der Camille in "James Bond 007 - Ein Quantum Trost" machte Olga Kurylenka über Nacht
bekannt.
Olga Kurylenko
Lesermeinung
Schauspieler und Regisseur Russell Crowe.
Russell Crowe
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS