Was sehen meine trüben Augen?

Das kleine Arschloch und der alte Sack - Sterben ist scheiße

KINOSTART: 12.10.2006 • Zeichentrick • Deutschland (2006) • 76 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Das kleine Arschloch und der alte Sack - Sterben ist Scheiße
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
76 Minuten

So kann es gehen: Da wird der alte Sack bei der Beerdigung von Frau Mövenpick lebendig begraben und landet flugs in der Hölle. Sein Enkel, das kleine Arschloch, will ihn vom Huf des Teufels losreißen. Doch das höllische Leben hat durchaus Vorteile wie etwa nymphomanische Krankenschwestern, Drogen en masse und durchaus angenehme Temperaturen...

Der zweite Film nach Charakteren der Comics von Walter Moers ist in der ersten Hälfte noch ganz spaßig, aber irgendwann nervt die x-te Wiederholung des ewig gleichen Gags nur noch. Inszeniert wurde das Ganze von Michael Schaack ("Derrick - Die Pflicht ruft", "Werner - Gekotzt wird später!") und Konrad Weise, die bereits für den ersten Streich verantwortlich zeichneten. Doch auch hier gilt: Subversivität ist nicht alles und weniger wäre vielleicht mehr gewesen!

Foto: Senator

Darsteller
Comedian,Schauspieler, Entertainer: Dirk Bach
Dirk Bach
Lesermeinung
Helge Schneider
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS