Les (Steve Buscemi, r.) gelingt mit Hilfe von Toby
(Michael Pitt) ein großartiger Schnappschuss

Delirious

KINOSTART: 26.09.2006 • Gesellschaftssatire • USA (2006) • 106 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Delirious
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
USA
Einspielergebnis
659.589 USD
Laufzeit
106 Minuten
Regie
Kamera

Der obdachlose Möchtegern-Schauspieler Toby lässt sich vom heruntergekommenen Paparazzo Les als Handlanger einstellen. Während sich der aufdringliche Les meist glücklos an die Schönen und Reichen heranmacht, hat der gut aussehende Toby mehr Glück: Es gelingt ihm, an ein Popsternchen heranzukommen - sehr zum Ärger von Les. Als Toby auch noch selber zum Star einer Dokusoap avanciert, werden aus den beiden Männern endgültig Rivalen ...

"Delirious" ist eine witzige und hintergründige Gesellschaftssatire, in der Regisseur Tom DiCillo ("Total abgedreht - Living in Oblivion") die Star-Manie der heutigen Zeit aufs Korn nimmt. Das auf Filmfestivals mehrfach ausgezeichnete Werk lebt besonders von dem herrlichen Spiel von Steve Buscemi und Michael Pitt, die hier als ungleiches Paparazzo-Duo überzeugen.

Foto: arte F/Memento Films

Darsteller
Alison Lohman
Lesermeinung
Wurde als "Showgirl" bekannt: Gina Gershon
Gina Gershon
Lesermeinung
Star des Independent-Kinos: Steve Buscemi.
Steve Buscemi
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS