Glaub' mir, ich werde Quote machen - Peter Finch
und Faye Dunaway

Network

KINOSTART: 01.11.1976 • Gesellschaftssatire • USA (1976) • 121 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Network
Produktionsdatum
1976
Produktionsland
USA
Budget
3.800.000 USD
Einspielergebnis
23.689.877 USD
Laufzeit
121 Minuten
Kamera
Schnitt

Nachrichten-Moderator Howard Beale ist ein Anchorman alter Schule bei dem US-Sender USB. Als seine Einschaltquoten immer stärker sinken, will ihn der Sender loswerden. Doch Beale weiss sich zu wehren, will sich nicht so einfach absägen lassen. Deshalb verkündert er in seiner Sendung, dass er sich vor der Kamera umbringen wolle. Programm-Managerin Diane Christenson wittert eine Top-Quote und setzt alles daran, dass Beale sein Vorhaben in die Tat umsetzt ...

Bereits 1976 startete Sidney Lumet diese geradezu hellsichtige, vielfach ausgezeichnete Attacke gegen das Kommerz-Fernsehen und den gnadenlosen Kampf um Einschaltquoten, der nicht mal mehr vor dem Tod haltmacht. Seine brillante Medien-Satire zeigt einen grandiosen Peter Finch, der 1977 starb und zwei Wochen nach seinem Tod mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Berühmt ist vor allem die Szene, in der Finch während einer TV-Übertragung die Fenster aufreißt und in die Nacht schreit: "Ich habe die Schnauze voll, ihr könnt mich alle mal am Arsch lecken!" Minuten später stehen die TV-Zuschauer ebenfalls an ihren hell erleuchteten Fenstern und Finchs Spruch hallt aus tausenden Kehlen durch die nächtliche Stadt. Großartig!

Foto: Fox

Darsteller
Faye Dunaway: Überzeugte in "Chinatown" und in "Bonnie und Clyde".
Faye Dunaway
Lesermeinung
John Carpenter
Lesermeinung
Lance Henriksen
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Peter Finch
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnet: Robert Duvall.
Robert Duvall
Lesermeinung
William Holden
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm
Animationsfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Creator
Scifi-Action • 2023
prisma-Redaktion
Wochenendrebellen
Drama • 2023
prisma-Redaktion
The Expendables 4
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Nun II
Horrorthriller • 2023
prisma-Redaktion
Trauzeugen
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
A Haunting in Venice
Krimidrama • 2023
prisma-Redaktion
Dalíland
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Feminism WTF
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
Enkel für Fortgeschrittene
Komödie • 2023
Doggy Style
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Sophia, der Tod & Ich
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
The Equalizer 3
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joy Ride – The Trip
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
The Inspection
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Jeanne du Barry – Die Favoritin des Königs
Historienfilm • 2023
prisma-Redaktion
Gran Turismo
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Hypnotic
Mysterythriller • 2023
Rehragout-Rendezvous
Krimikomödie • 2023
prisma-Redaktion
Gehen und Bleiben
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
Cillian Murphy ist die perfekte Besetzung für den theoretischen Physiker J. Robert Oppenheimer, der als "Vater der Atombombe" in die Geschichte einging.
Oppenheimer
Drama • 2023
prisma-Redaktion
Barbie (Margot Robbie) lebt ein perfektes Leben - bis sie eines Tages beginnt, über den Tod nachzudenken.
Barbie
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
The Art of Love
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rodeo
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Impossible – Dead Reckoning Teil 1
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Mein fabelhaftes Verbrechen
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Insidious: The Red Door
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Love Again
Liebeskomödie • 2023
prisma-Redaktion
Get Up
Drama • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS