Schlägt sich durchs Leben: Lu Man San als Mùi

Der Duft der grünen Papaya

KINOSTART: 08.06.1993 • Gesellschaftsporträt • Frankreich (1993) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
L'odeur de la papaya verte
Produktionsdatum
1993
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
100 Minuten

Mùi zieht 1951 als Zehnjährige vom Land in die Stadt Saigon, wo sie im Haus einer Kaufmannsfamilie als Dienstmädchen arbeitet. In der alten Dienstmagd Trung findet Mùi eine treue Freundin, die sie mit gewissenhafter Strenge in die Hausarbeit einweist. Für die Mutter, die vor kurzem ein Kind verloren hat, wird die beflissene Mùi bald zum Tochterersatz. Dennoch bleibt das Leben für Mùi beschwerlich. Die Söhne piesacken das Dienstmädchen mit rüden Späßen, und als der lethargische Vater wieder einmal die Ersparnisse mit anderen Frauen durchbringt, muss die ganze Familie Hunger leiden. Von den Turbulenzen um sie herum kaum berührt, empfindet Mùi große Freude daran, ihre kleine Welt in Haus und Garten genau in Augenschein zu nehmen. Sie beobachtet Ameisen und Frösche und verwendet besondere Sorgfalt auf die Zubereitung der grünen Papaya. Als sich die finanzielle Situation der Familie zuspitzt, wird die nun 20-jährige Mùi an den wohlhabenden jungen Komponisten Khuyen vermittelt. Der Musiker ist vom stillen Wesen M is fasziniert, verliebt sich in sie und ermöglicht ihr so den gesellschaftlichen Aufstieg.

"Der Duft der grünen Papaya" war das Regiedebüt des in Frankreich lebenden Vietnamesen Tran Anh Hung ("Cyclo") und wurde auf dem Filmfestival in Cannes mit der Caméra d'Or ausgezeichnet. Der von der Kritik als "reine Kinopoesie" gefeierte Film besticht durch seine ruhige Kameraführung. Genau und detailliert beobachtete Bilder der nächsten Umgebung, in denen visuelle Strukturen von Holz, Stoffen und üppig grünen Blättern intensiv ausgekostet werden, spiegeln auf spannende Weise das Innenleben der Charaktere.

Foto: Prokino

BELIEBTE STARS

Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Ziemlich wandlungsfähig: Schauspieler und Regisseur Andy Serkis.
Andy Serkis
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Schauspieler Golo Euler 2019 beim Deutschen Schauspielpreis.
Golo Euler
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung