Der Tanzsaal

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • Ungarn (2003)
Lesermeinung
Originaltitel
Táncrend
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Ungarn
Ein Dorf in der ungarischen Provinz: Eine der wenigen Abwechslungen für die Bewohner von Pitwaros ist der wöchentliche Besuch eines Tanzlehrers, der mit seinem Wagen anreist, um den Menschen Foxtrott, Walzer und Tango beizubringen. Seine Kurse für alle Altersgruppen sind gut besucht; sie bringen ein wenig Leben in die verschlafene Gemeinde. Der Film begleitet die Gruppe bei ihren tänzerischen Fortschritten und beobachtet vier der Schülerinnen und Schüler auch außerhalb des Tanzsaals in ihrem Alltag und bei ihrer Arbeit: eine gutmütige Lehrerin, einen jungen Postboten, dessen Handy zum Unmut des Lehrers auch während der Tanzstunden klingelt, eine Verkäuferin, die sich einmal für die Tanzstunde ein paar schicke Schuhe aus dem Sortiment ihres Gemischtwarenladens ausleiht, und einen Gärtner, der sich um seine schwangere Frau kümmert und versucht, seinen Sohn zum Musizieren zu bewegen. Der Höhepunkt des Tanzkurses ist für alle Schüler der Abschlussball, auf dem sie vor der versammelten Dorfgemeinschaft ihr Können unter Beweis stellen müssen. "Der Tanzsaal" ist ein Dokumentarfilm, der eindrucksvoll in Szenen und Bildern erzählt und ohne Statements und längere Dialoge auskommt. Mit den dramaturgischen Mitteln des Spielfilms zeigt die Regisseurin das Leben und Arbeiten ihrer Protagonisten auf ebenso humorvolle wie respektvolle Weise. Die ungarische Regisseurin Lívia Gyarmathy, 1932 in Budapest geboren, studierte Naturwissenschaften und arbeitete als Chemikerin, bevor sie ein zweites Studium an der Hochschule für Theater und Filmkunst in Budapest mit einem Diplom im Bereich Filmregie abschloss. Seit den 60er Jahren dreht sie Dokumentarfilme und zum Teil preisgekrönte Spielfilme, von denen einige auch in Deutschland gezeigt wurden (darunter "Moment mal!", 1973, und "Ein schäbiges Begräbnis", 1980). Schon 1974 hatte Lívia Gyarmathy als Co-Autorin das Drehbuch zu einem Spielfilm ("Der letzte Tanzlehrer") geschrieben, in dem ein Tanzlehrer als einer der letzten seiner Zunft unverdrossen über die Dörfer zieht. Bei "goEast", dem Festival des mittel- und osteuropäischen Films in Wiesbaden, wurde "Der Tanzsaal" im vergangenen Jahr mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet.

Neu im kino

The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS