Ist Marina Vlady für Roger
Vadim eine Sünde wert?
Ist Marina Vlady für Roger
Vadim eine Sünde wert?

Die sieben Todsünden

KINOSTART: 01.01.1970 • Episodenfilm • Frankreich/Italien (1961)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Les sept péchés capitaux
Produktionsdatum
1961
Produktionsland
Frankreich/Italien
Zorn: Männer sitzen in einem Restaurant beim Esssen und finden jeweils eine Fliege in der Suppe. Ein Tumult entsteht, der zur internationalen Krise und schließlich zum Atomkrieg führt. Neid: Das Zimmermädchen einer Herberge beneidet die Geliebte eines reichen Gasts. Als sie selbst einen reichen Mann verführt und er ihr sein ganzes Vermögen schenkt, sehnt sie sich zu ihrem unbeschwerten Leben als Dienstbotin zurück. Völlerei: Anlässlich einer Beerdigung gibt sich ein ganzes Dorf hemmungsloser Fresssucht hin. Luxus: Zwei junge Künstler erinnern sich in einem Café an Kindheitsphantasien, die Illustrationen von Hieronymus Bosch in ihnen auslösten - mit kuriosen Folgen für die Gegenwart. Faulheit: Ein Mann ist zu faul, sich die Schnürsenkel zuzubinden. Als eine schöne Frau ihn verführen will, lehnt er ab. Er weiß, dass er zu faul ist, sich anschließend wieder anzuziehen. Hochmut: Eine Frau, die ihren Mann betrügt, will ihn zurückgewinnen. Sie hat gemerkt, dass auch er fremdgeht. Geiz: Studenten legen ihr Geld zusammen, um einem Kommilitonen eine Nacht mit einer Edelhure zu schenken. Doch die ist so geizig, dass sie dem Gewinner nicht einmal den Zucker im Kaffee gönnt, geschweige denn die Liebesnacht.

Dies ist einer der sogenannten "Omnibusfilme" der Sechzigerjahre. Bei dieser kurzlebigen Mode drehten mehr oder weniger berühmte Regisseure jeweils einen Teil des Ganzen, meist mit sehr unterschiedlichen Resultaten. Sehr guten Kurzfilmen stehen immer wieder gelangweilte Gelegenheits- und Routinearbeiten gegenüber. Das gilt leider auch für einige Beiträge in "Die sieben Todsünden". Doch manches ist eben doch ganz witzig und gelungen.

Darsteller
Claude Brasseur
Claude Brasseur
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS