Hat wohl gerade einen Blumentopf gewonnen: E.T.
und Drew Barrymore

E. T. - Der Außerirdische

KINOSTART: 28.03.2002 • Fantasyfilm • USA (1982) • 115 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
E.T. - The Extra - Terrestrial
Produktionsdatum
1982
Produktionsland
USA
Budget
10.500.000 USD
Einspielergebnis
792.910.554 USD
Laufzeit
115 Minuten
Schnitt

Einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten: Der kleine Elliott begegnet eines Tages einer gar merkwürdigen Gestalt, die er E.T. nennt. Das fremde Wesen wurde von Außerirdischen versehentlich auf der Erde vergessen. Schnell sind die beiden die dicksten Kumpel. Doch bald lässt sich die Anwesenheit von E.T. nicht mehr verheimlichen und notgedrungen sagt Elliott seinen Geschwistern die Wahrheit. Während sich E.T. ungeheuer schnell in seiner neuen Umgebung zurechtfindet, kommt die NASA dem kleinen Außerirdischen auf die Spur ...

Dies ist nach Spielbergs "Unheimliche Begegnung der dritten Art" (1977) einer der ersten Sciencefiction-Filme, der nicht einen interstellaren Krieg oder gemeingefährliche, menschheitsvernichtende Aliens, sondern eine positive Begegnung mit Außerirdischen zeigt. Spielberg kreierte wieder handwerklich perfekt - mit "E.T." den süßen Alien zum Knuddeln, was wohl auch den unglaublichen Erfolg des Films erklärt. Für das Drehbuch zeichnete Melissa Mathison verantwortlich, die zweite Ehefrau von Hollywood-Star Harrison Ford. Der Film löste seinerzeit einen BMX-Rad-Boom aus, denn beinahe alle Kinder radelten auf diesen Mini-Flitzern. Außerdem folgte dem Film eine unglaubliche Merchandising-Welle. Zum 20-jährigen Jubiläum startete eine etwas aufgepeppte Version in den Kinos.

Foto: Universal

Darsteller
Debra Winger
Lesermeinung
Schon längst nicht mehr das kleine Mädchen aus "E. T. - Der Außerirdische": Drew Barrymore
Drew Barrymore
Lesermeinung
Henry Thomas
Lesermeinung
Ausdrucksstarker Darsteller: Peter Coyote.
Peter Coyote
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Plane
Action • 2023
prisma-Redaktion
Ein Mann namens Otto
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Moritz Bleibtreu setzt sich in "Caveman" mit seinem ganz persönlichen inneren Höhlenmenschen auseinander.
Caveman
Komödie
Die drei ??? – Erbe des Drachen
Familienfilm • 2023
prisma-Redaktion
Rache auf Texanisch
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Shotgun Wedding – Ein knallhartes Team
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Babylon – Rausch der Ekstase
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Scooter hautnah: Da die Band ohnehin viel ungeplante Freizeit hatte, ließen H. P. Baxxter (Bild) und Co. eine Dokumentation über sich drehen - "FCK2020 - Zweieinhalb Jahre mit Scooter".
FCK2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter
Dokumentarfilm
Holy Spider
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
M3GAN
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Belle & Sebastian – Ein Sommer voller Abenteuer
Familienfilm • 2022
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Action • 2023
prisma-Redaktion
The Banshees of Inisherin
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Insel der Zitronenblüten
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Blueback – Eine tiefe Freundschaft
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Was man von hier aus sehen kann
Tragikomödie • 2022
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der denkwürdige Fall des Mr. Poe
Mysterythriller • 2022
Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Frieden, Liebe und Death Metal
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Ein Triumph
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Avatar: The Way of Water
Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022

BELIEBTE STARS

Schauspielerin und Sängerin Sofia Carson bei den MTV Music Awards 2022.
Sofia Carson
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Demi Moore
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Ganz schön witzig: Mike Myers.
Mike Myers
Lesermeinung
Verkörpert quasi alles zwischen Priestern und Gangstern: Jason Isaacs.
Jason Isaacs
Lesermeinung
Schauspieler Kurt Russell.
Kurt Russell
Lesermeinung
Schauspieler Sean Penn.
Sean Penn
Lesermeinung
Al Pacino im Jahr 2022.
Al Pacino
Lesermeinung
Erfolgreicher Schauspieler: Tommy Lee Jones.
Tommy Lee Jones
Lesermeinung
Hollywood-Star Robert De Niro.
Robert De Niro
Lesermeinung
Starkomiker Jim Carrey
Jim Carrey
Lesermeinung