Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

KINOSTART: 17.11.2016 • Fantasyfilm • USA / Großbritannien (2016) • 133 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Fantastic Beasts and Where to Find Them
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
USA / Großbritannien
Budget
180.000.000 USD
Einspielergebnis
809.342.332 USD
Laufzeit
133 Minuten
Regie

Joanne K. Rowling ist eine der erfolgreichsten Autorinnen weltweit und schenkte Millionen von Menschen eine magische Zuflucht: Mit "Harry Potter" ließ sie ihre Leserschaft in ein Reich eintauchen, das von Zauberei und Hexerei bestimmt ist.

Zeitgleich zu den Potter-Büchern widmete sich die Britin 2001 einer weiteren magischen Geschichte, die ebenfalls wie ihre anderen Werke als Realverfilmung umgesetzt wird. Und wie sollte es anders sein: "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" heimst regelrechte Lobeshymnen ein.

Das Drehbuch stammt nicht nur von Rowling selbst, es ist auch ihr erstes überhaupt. Als Regisseur fand sich zudem ein alter Bekannter: David Yates, der vier Potter-Filme umsetzte. Mit dem jetzigen Werk ist die Geschichte um die fabelhaften Wesen aber noch nicht auserzählt: Teil zwei ist schon in Planung - dieser soll dann in Paris spielen. Insgesamt soll die Reihe fünf Filme fassen.

Übersinnliches Erfolgsrezept

Und dafür sorgt nicht zuletzt der exzentrische und hochbegabte britische Zauberer Newt Scamander (Eddie Redmayne). Dieser hat gerade seine Forschungsreise über die Vielfalt fantastischer Wesen abgeschlossen, von denen er ein paar sogar mit sich im Koffer herumträgt, als er sich inmitten eines Kampfes wiederfindet: 1926 droht eine unbekannte Macht, die Hexen und Zauberer an fanatische No-Majs (besser bekannt als Muggel) zu verraten.

Und zu allem Übel öffnet der ahnungslose Muggel Jakob (Dan Fogler) den Koffer von Newt und lässt so die Tiere frei.

Darsteller

Stand bereits als Kind vor der Kamera: Carmen Ejogo.
Carmen Ejogo
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Der US-amerikanische Schauspieler John "Johnny" Christopher Depp II. wurde am 9. Juni 1963 in Owensboro, Kentucky geboren.
Johnny Depp
Lesermeinung
Schon lange mit dabei: Jon Voight
Jon Voight
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Samantha Morton
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion