Ein deutsches Leben

KINOSTART: 06.04.2017 • Dokumentarfilm • Österreich (2016)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
A German Life
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
Österreich

Die Nazi-Zeit ist wohl einer des am meisten festgehaltenen Kapitel der Geschichte. Die Film-und Fernsehlandschaft ist von zahlreichen Werken geprägt, die sich dem Zweiten Welttkrieg ausführlich gewidmet haben – nimmt man nur einmal "Schindlers Liste" und "Der Untergang" als namhafte Spielfilmvertreter.

Eben diesem "Doku-Hype" um die Zeit von 1939 bis 1945 verschreibt sich nun auch das Regisseurteam mit Florian Weigensamer, Olaf S. Müller, Christian Krönes und Roland Schrotthofer. Während Weigensamer, der auch das Werk "Gola Zareen" umsetzte, und Krönes bereits für den Film "Universum" zusammengearbeitet haben, geben Müller und Schrotthofer mit der biografischen Erzählung "Ein deutsches Leben" ihr Debüt.

Hierbei zeichnen die vier Filmemacher in ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Aufnahmen die Vita Brunhilde Pomsels nach, die in einem ausführlichen Interview über ihre Zeit als persönliche Stenographin von Joseph Goebbels berichtet.

Vom Leben gezeichnet

Neben den sensibel dargestellten Sequenzen, die die Sekretärin und ihre bewegende Geschichte darstellen, sind zahlreiche Archivaufnahmen in den Film eingebettet, die das Erzählte authentisch mit Bildern untermauern. Dass man die Doku ohne Weiteres gebannt verfolgt, ist allem voran der Hauptperson, Brunhilde Pomsel, geschuldet. Durch ihre Erscheinungsweise und ihre Art zu Sprechen, merkt man sofort, dass sie eine Frau ist, die vom Leben gezeichnet ist, und ihre ganz eigene Wahrheit dem Kinopublikum authentisch greifbar machen möchte. Im Januar 2017 starb sie im Alter von 106 Jahren.

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS