Erst einer, dann alle

KINOSTART: 09.12.2009 • Drama • Frankreich (2009) • 120 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Qu'un seul tienne et les autres suivront
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
120 Minuten

Ein Gefängnis in Marseille: Eine Mutter ist extra aus Algerien gekommen, um den Mörder ihres Sohnes zu besuchen. Ebenfalls dabei: ein Mädchen, das eine Romanze mit einem Verbrecher hat. Dagegen wird einem mittellosen Gelegenheitsjobber Geld im Tausch gegen seine Freiheit angeboten wird ...

"Erst einer, dann alle" ist das in Frankreich vielfach preisgekrönte, autobiographisch gefärbte Langfilmdebüt der Filmemacherin und ehemaligen Sozialarbeiterin Léa Fehner, in dem sie den Lebensweg von drei grundverschiedenen Menschen in einem Gefängnis-Besucherraum zu einem Drama um Liebe, Verrat und Erlösung verdichtet. Inszenatorisch orientierte sich Fehner, die sich zuvor mit Dokumentationen einen Namen machte, dabei an Werken wie "Short Cuts" oder "Babel", ohne jedoch deren Reife zu erreichen. Allerdings ist "Erst einer, dann alle" bis in die Nebenrollen gut besetzt und gespielt, Pauline Etienne ("Die Nonne", "Privatunterricht") als junges Mädchen und Farida Rahouadj ("Wie sehr liebst du mich?") als algerische Mutter gefallen besonders.

Foto: arte F/© Rezo Productions/Léa Fehner/Rozenn Quéré

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS