Nein, ich hab g'rad keinen Dollar! Michael Douglas
rastet vollkommen aus

Falling Down

KINOSTART: 26.02.1993 • Psychothriller • USA (1993) • 113 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Falling Down
Produktionsdatum
1993
Produktionsland
USA
Budget
25.000.000 USD
Einspielergebnis
40.903.593 USD
Laufzeit
113 Minuten
Schnitt

Ein heißer Sommertag: Alle Straßen in L. A. sind verstopft. Ein ganz normaler Angestellter namens D-Fens dreht plötzlich durch: Er lässt seinen Wagen mitten auf der Straße stehen und reagiert seinen ehelichen wie beruflichen Frust ab. D-Fens zieht quer durch die Stadt und gerät sogar in Waffenbesitz. Unberechenbar legt er sich mit allen und jedem an. Erst ein eher altmodischer Polizist kann den durchgeknallten Aussteiger in die Schranken weisen ...

Ein wirkungsvoller, aber nicht ganz konsequenter Film. Michael Douglas spielt wieder einmal ausgezeichnet als spießiger Kleinbürger, dem der alltägliche Terror zu bunt wird. Aber Regisseur Schumacher scheint nicht ganz zu wissen, wohin er mit seiner Selbstjustizballade will. Einerseits ist der Amoklauf von D-Fens sehr gut nachvollziehbar. Wer hat sich noch nicht über sture Verkäufer und miesen Service geärgert? Andererseits möchten wir doch nicht wirklich, dass dann jeder gleich zur Maschinenpistole greift, oder? Schumacher hat das auch erkannt und macht am Ende allzu deutlich auf Moral, damit ihm auch ja niemand etwas vorwerfen kann.

Darsteller
Barbara Hershey
Lesermeinung
Hollywood-Star Michael Douglas
Michael Douglas
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnet: Robert Duvall.
Robert Duvall
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung