Hollywoodgröße Mel Gibson ("Braveheart", "Der Patriot"), der selbst schon in zahlreichen Kinoproduktionen mitwirkte, die von Krieg, Tod und Bluttaten bestimmt wurden, nahm erneut auf dem Regiestuhl Platz und verfilmte eine wahre Geschichte: Im Zentrum des Spektakels "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" steht das Leben des Soldaten Desmond Doss.

Schauspieler Andrew Garfield durfte den ehrenwerten Charakter verkörpern und gab preis, dass er sehr dankbar sei, Rollen spielen zu dürfen, die ihn inspirieren - so wie es die von Doss tut. Dass sich der "The Amazing Spiderman"-Darsteller nicht nur authentisch in Comicadaptionen zu verkaufen weiß, beweist er in dem Kriegsdrama, dass eine Hommage an die Heldentat des Soldaten im Zweiten Weltkrieg ist.

Nicht nur die Geschichte ist sehr faszinierend, sondern auch die glanzvolle Umsetzung des Regisseurs und seiner hochkarätigen Besetzung, die unter anderem durch Vince Vaughn ergänzt wird. Durch die intensive Darstellung der Biografie, wird der Zuschauer trotz actionreicher Schlachtszenen auf eine emotionale Reise mitgenommen, die es definitiv wert ist, erlebt zu werden.

Ein Mann von Ehre

Denn so kann mit authentischen Bildern nachvollzogen werden, wie sich Doss die ehrenvolle Auszeichnung Medal Of Honor verdiente: Obwohl er überzeugter Pazifist ist, kämpfte der Soldat während des zweiten Weltkriegs an der Front.

Ohne dabei je eine Waffe abzufeuern, rettete er bei der Schlacht um Okinawa unter starkem Beschuss rund 75 seiner Soldatenbrüder das Leben.