In the Company of Men

KINOSTART: 01.01.1970 • Schwarze Komödie • USA/Kanada (1996)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
In the Company of Men
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
USA/Kanada
Regie
Chad und Howard stehen am Beginn ihrer Karriere. Sie sind jung, ehrgeizig, anpassungsfähig und es geht ihnen nur um eines: als Manager in einem Unternehmen erfolgreich zu sein. Aber es läuft nicht alles so wie geplant. Sie werden bei Beförderungen übergangen und auch ihre zwischenmenschlichen Kontakte - genauer gesagt ihre Beziehungen zu Frauen - lassen zu wünschen übrig. Das soll sich ändern. Und dafür bietet sich eine besondere Gelegenheit: die beiden Jungmanager werden auf einen sechswöchigen Trainingskurs in eine Zweigstelle ihres Unternehmens geschickt. Was sie suchen, ist eine Frau, die sich von beiden Männern verführen lässt. Christine ist diese Frau. Sie arbeitet im Sekretariat. Und die beiden Männer unternehmen alles, um sie für sich zu gewinnen. Das nimmt ebenso komische wie groteske Züge an...

Mit kühl stilisierten Bildern entblößt der Film das allzu bekannte verinnerlichte Männlichkeitsgehabe. Das zeigt sich in der Sprache, das zeigt sich in Gesten, in vielen präzise beobachteten Details. Und das macht die besondere Qualität dieses Films aus, der die Schauplätze - Büros, Toiletten, Business-Hotels - in glasklaren Bildern festhält.

Darsteller
Aaron Eckhart
Lesermeinung
Stacy Edwards
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS