Drehte auch mit seinen Eltern: Martin Scorsese

Italianamerican

KINOSTART: 01.01.1974 • Dokumentarfilm • USA (1974) • 49 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Italianamerican
Produktionsdatum
1974
Produktionsland
USA
Laufzeit
49 Minuten
1974 filmte der junge Martin Scorsese seine Eltern Catherine und Charles Scorsese beim Abendessen. Die Dokumentation entstand zwischen seinen beiden Spielfilmen "Hexenkessel" (1973) und "Alice lebt hier nicht mehr" (1974). Sie ist eine Hommage an die beiden Menschen, die ihm die wichtigste Inspirationsquelle seiner künstlerischen Arbeit vermittelten: die von ihnen verkörperte italienisch-amerikanische Kultur.

Nach anfänglichem Befremden gewöhnten sich die Eltern an die Kamera in ihrem Esszimmer, im Regisseur Martin sahen sie nach der ersten Verlegenheit wieder ihren wohlvertrauten Sohn Marty. Scorsese bietet dem Zuschauer einen Einblick in seine Familie. Man erlebt die temperamentvolle Fröhlichkeit von Mutter Catherine und den trockenen Humor von Vater Charles - zweier typischer Gestalten aus "Little Italy". In den Erzählungen der Eltern - gelegentlich unterbrochen von "Jetzt iss doch, Marty" - wird das Amerika zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder lebendig, die Armut und Gewalt, aber auch das Gefühl, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten angekommen zu sein. Entstanden ist ein bewegendes und zugleich heiteres Porträt und eine wunderschöne Hommage eines Sohnes an seine Eltern.

Darsteller

Gefeierter Regisseur: Martin Scorsese.
Martin Scorsese
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Blondes Haar und blaue Augen: Cameron Diaz.
Cameron Diaz
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Ziemlich wandlungsfähig: Schauspieler und Regisseur Andy Serkis.
Andy Serkis
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Schauspieler Golo Euler 2019 beim Deutschen Schauspielpreis.
Golo Euler
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung