J. Edgar

KINOSTART: 19.01.2012 • Drama • USA (2011) • 137 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
J. Edgar
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
USA
Budget
35.000.000 USD
Einspielergebnis
84.606.030 USD
Laufzeit
137 Minuten

Weil er als junger Mann einen Bombenanschlag auf das Haus seines damaligen Bosses miterlebt, setzt sich J. Edgar Hoover dafür ein, eine landesweite Zentrale für polizeiliche Arbeiten einzurichten. Tatsächlich gelingt es ihm schließlich, mit dem Federal Bureau of Investigation (FBI) eine solche Zentrale zu schaffen. Fast 50 Jahre lang war selbst der Chef des FBI und damit der mächtigste Mann in den USA. Seine patriotisch gesinnte wie skrupellose Akribie, die ihn auch dazu trieb, selbst Präsidenten und deren Gattinnen abzuhören, sorgte dafür, dass er etliche Regierungen überlente. Privat allerdings zwang er sich stets dazu, seine Homosexualität nicht auszuleben ...

Dank eines unglaublich intensiv aufspielenden Leonardo DiCaprio ist dies das packende Porträt eines ehrgeizigen Mannes, der seiner selbst auferlegten Berufung alles opferte. Mit detailfreudigem Zeitkolorit entstand ein faszinierendes Stück Zeitgeschichte. Allerdings wirkt der Film oft etwas bemüht, so als könne sich Regisseur Clint Eastwood nicht entscheiden, ob er eine Hommage oder eine Demontage abliefern will. Wer mehr über die Person, die das FBI schuf, erfahren will, ist hier sicherlich richtig.

Darsteller

Cooler Typ mit Posterboy-Qualität: Armie Hammer.
Armie Hammer
Lesermeinung
Gut aussehend und erfolgreich: Dermot Mulroney.
Dermot Mulroney
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Sieht gut aus und kann sogar schauspielern: Naomi Watts.
Naomi Watts
Lesermeinung
Adam Driver: Nicht gerade der typische Bösewicht.
Adam Driver
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung