Bond (Sean Connery) hofft, dass die schöne Domino (Claudine Auger) ihm hilft, die geraubten Atombomben zu finden

James Bond 007 - Feuerball

KINOSTART: 01.01.1970 • Agententhriller • Großbritannien (1965) • 130 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Thunderball
Produktionsdatum
1965
Produktionsland
Großbritannien
Budget
5.500.000 USD
Einspielergebnis
141.195.658 USD
Laufzeit
130 Minuten

Der Super-Agent und Ladykiller James Bond 007 (Sean Connery, Foto mit Claudine Auger) soll herausfinden, wer der britischen Regierung zwei Atombomben geklaut hat und nun das Land um 100 Millionen Pfund erleichtern will. Eine vage Spur führt Bond auf die Bahamas, wo er bald auf den Bösewicht Emilio Largo trifft. Dieser ist Kopf der internationalen Verbrecherorganisation "Phantom". Largos hübsche Nichte Domino hingegen steht Bond nicht so feindselig gegenüber ...

Regisseur Terence Young war es, der nach den 007-Abenteuern "James Bond 007 - Jagt Dr. No" und "James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau" mit reichhaltiger Agentenerfahrung den vierten Bond-Film, "Feuerball", drehte. Wieder diente eine Story von Ian Fleming als Drehbuchvorlage, "Feuerball" verschlang doppelt soviel Geld wie "James Bond 007 - Goldfinger" und erntete für den optischen Aufwand einen Oscar.

Foto: ARD/Degeto

Darsteller

Für eingefleischte James-Bond-Fans verdient nur einer diese Rolle: (Thomas) Sean Connery (hier 1998). Männlich-selbstbewusst, attraktiv mit cooler Mimik passte er ideal ins Agentenklischee der 60er Jahre.
Sean Connery
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS