Wie kann ich ihren Widerstand brechen? Charles
Berling und Elsa Zylberstein
Wie kann ich ihren Widerstand brechen? Charles
Berling und Elsa Zylberstein

Jean Moulin - Leben im Widerstand

KINOSTART: 01.01.1970 • Geschichtsdrama • Frankreich (2002)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Jean Moulin
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
Frankreich
Regie
Chartres im Juni 1940: Wenige Stunden vor dem Einmarsch der Deutschen herrscht in der Stadt allgemeines Chaos. Jean Moulin, der Präfekt von Chartres, versucht die Bevölkerung zu beruhigen. Als die Deutschen kommen, stellt er sich ihnen kalt, aber würdevoll zur Verfügung. Doch als er eine Erklärung unterschreiben soll, aus der hervorgeht, dass im Senegal Schützen der französischen Armee Gräueltaten an der Zivilbevölkerung begangen haben sollen, weigert er sich. Er wird gefoltert und inhaftiert. Nach einem gescheiterten Selbstmordversuch nimmt er seinen Posten erneut auf. Fünf Monate lang sorgt er dafür, dass die Gesetze der von den Deutschen gestützten Vichy-Regierung befolgt werden. Schließlich wird Moulin von der Administration Pétains entlassen. Moulin durchquert ganz Frankreich, um sich ein Bild von den jeweiligen Widerstandsbewegungen zu machen...

Jean Moulin bekleidete zwischen 1917 und 1940 verschiedene Positionen in den Präfekturen von Savoyen, dem Languedoc und der Provence. In den Jahren 1932-34 arbeitete er im Außen- und Luftfahrtministerium und wurde im Krieg zum wichtigsten Mann der französischen Résistance im besetzten Frankreich. Action-Spezialist Yves Boisset ("Der Richter, den sie 'Sheriff' nannten","Die Polizistin","Der Maulwurf") zeichnet mit diesem Porträt das Bild einen interessanten Mannes, obwohl sich die Szenen und Figuren nur teilweise auf wahren Begebenheiten beruhen. Für die entsprechende Dramatik ließ sich Boisset fiktive Elemente einfallen. Besonders gut: Hauptdarsteller Charles Berling ("Ridicule")!

Darsteller
Charles Berling
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS