Kai aus der Kiste

KINOSTART: 01.01.1988 • Kinderfilm • DDR (1988) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Kai aus der Kiste
Produktionsdatum
1988
Produktionsland
DDR
Laufzeit
93 Minuten
Schnitt
Berlin 1923. In einer Hinterhauswohnung lebt Kai mit seiner Mutter, der kleinen Schwester und dem arbeitslosem Bruder. Sein Vater ist gefallen. Der aufgeweckte Junge möchte zum Unterhalt der Familie beitragen. Da bietet sich ihm eine märchenhafte Chance. Ein angeblicher Millionär aus Amerika sucht einen Reklamekönig, um das neue Produkt "Kaugummi" zu verkaufen. Kai gelingt es, in die engere Wahl zu kommen. Er muß seine Fähigkeiten in einem Wettbewerb beweisen. Mit Hilfe der Hinterhofkinder organisiert er eine großangelegte Kampagne. Über Nacht spricht ganz Berlin von der "Schwarzen Hand". Doch am Ende ist der einfallsreiche Junge der Geprellte.
Darsteller
Was geht hier nur vor? Hauptkommissarin Winkler
(Kirsten Block)
Kirsten Block
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS