Im Einsatz: Oskar Bergman (Mans Nathanaelson) und
sein Chef Beck (Peter Haber, r.).

Kommissar Beck

KINOSTART: 25.08.2009 • Krimi • Schweden, Deutschland (2009) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Beck - I stormens öga
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Schweden, Deutschland
Laufzeit
88 Minuten

Auf einem Spielplatz in Stockholm finden eine Mutter und ihre kleine Tochter eine seltsame Holzkiste, die an einen Sarg erinnert. Beck und sein Team stellen vor Ort fest, dass es tatsächlich ein selbstgebauter Sarg war, in den Staatsanwältin Annika Runstrand offenbar lebendig hineingelegt wurde und dann - durch Drogen gelähmt - bei vollem Bewusstsein erstickt sein muss ...

Harald Hamrell ("Eine Hexe in unserer Familie") gilt als ausgewiesener "Beck"-Spezialist, seit 1997 drehte er mehr als zehn Folgen der erfolgreichen Krimireihe um den Ermittler alias Peter Haber, der neben dem Kriminalfall auch immer mit persönlichen Problemen zu kämpfen hat. Nach "Kommissar Beck - Die Schatten der Vergangenheit" (2009) inszenierte er auch diesen spannenden Krimi frei nach den Romanen von Maj Sjöwall und Per Wahlöö.

Foto: ZDF/Bengt Wanselius

Darsteller
Beck (Peter Haber) muss den Mord an seiner Chefin aufklären.
Peter Haber
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Albrecht Schuch im Krimi "Der Polizist und das Mädchen", der im ZDF seine TV-Premiere feierte.
Albrecht Schuch
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung