Kurt Gerron - Gefangen im Paradies

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • USA/Kanada/Deutschland/Großbritannien (2002)
Lesermeinung
Originaltitel
Prisoner of Paradise
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
USA/Kanada/Deutschland/Großbritannien
"Kurt Gerron - Gefangen im Paradies" dokumentiert die aufwühlende, wahre Geschichte des deutsch-jüdischen Schauspielers, Regisseurs und Kabarettstars im Berlin der 20er- und 30er-Jahre. Er feierte als erster Interpret des Songs ,,Mackie Messer" aus der Dreigroschenoper 1928 Triumphe, spielte den Magier in dem Klassiker ,,Der Blaue Engel", führte Regie in ,,Ein toller Einfall" und wirkte in über siebzig Filmen mit. 1933 begann seine Irrfahrt durch Europa auf der Flucht vor den Nazis, 10 Jahre später wurde er von den Nazis in Holland verhaftet, in das KZ Theresienstadt deportiert und dort gezwungen, den infamen Propagandafilm ,,Der Führer schenkt den Juden eine Stadt" zu drehen. Die Hoffnung, deswegen verschont zu werden, trog. Am 28. Oktober 1944 wurde Kurt Gerron in Auschwitz vergast. Der für den Oscar 2003 nominierte Dokumentarfilm begeisterte und erschütterte Kritiker und Zuschauer gleichermaßen. So sagte der Starregisseur und mehrfache Oscarpreisträger Milos Forman: ,,Der Film berührte mich mehr als jeder andere Film über den Holocaust." Das Bayerische Fernsehen präsentiert ihn als deutsche Erstaufführung.

BELIEBTE STARS