Leviathan

KINOSTART: 12.03.2015 • Drama • Russland (2014) • 141 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Левиафан
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Russland
Budget
4.000.000 USD
Einspielergebnis
4.396.821 USD
Laufzeit
141 Minuten

In einem kleinen russischen Küstenort ist Kolia der stolze Besitzer eines wunderbaren Hauses. Er bewohnt das Anwesen mit seiner zweiten Ehefrau Lilya und seinem jugendlichen Sohn Roma. Doch die exponierte Lage des Hauses ist auch dem korrupten Bürgermeister aufgefallen. Er hat es nun auf das Land von Kolia abgesehen und setzt die Familie unter Druck.

Doch Kolia will sein Land und Haus nicht abtreten und bittet seinen alten Freund Dimitri, ein Anwalt aus Moskau, um Hilfe, gegen den raffgierigen Ortsvorsteher einzuschreiten. Sie ziehen gegen die Pläne, Kolias Besitz weit unter Wert an sich zu reißen, vor Gericht.

Doch anscheinend ist das Gesetz nicht auf ihrer Seite. Deshalb sammeln sie über den örtlichen Politiker kompromittierendes Material. Als dann aber Dimitri mit der frustrierten Lilya eine Affäre beginnt, droht Kolias Leben vollends aus dem Ruder zu laufen ...

Desillusionierendes Bild der russischen Gegenwartsgesellschaft

Das bildgewaltige und überaus politik- und kirchenkritische Werk war zu Recht als bester nicht-englischsprachiger Film für den Oscar nominiert, musste sich aber dem ungewöhnlichen polnischen Schwarzweiß-Film "Ida" geschlagen geben. Das Drama des kritischen Filmemachers Andrey Zvyagintsev zeichnet ein desillusionierendes Bild der russischen Gegenwartsgesellschaft, lässt seine Protagonisten gleich literweise Wodka trinken, besticht durch eine gute Beobachtung und verzettelt sich lediglich ab und an in allzu betulicher Dramaturgie.

Auch wenn vor allem die westliche Welt den Anti-Putin-Inhalt von Zvyagintsevs Werk gerne hervorhebt, sagt der Regisseur, dass es ihm viel mehr um die "moderne Hiob-Geschichte" ging, die einen Mann zeige, der eher zufällig in die Fänge eines Netzes von Korruption und Machtmissbrauch geriet. Und das ist es schließlich auch, was den Film ausmacht: die starke wie bittere Geschichte!

Weitere Darsteller

Neu im kino

Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Alles ist gutgegangen
Tragikomödie • 2021
prisma-Redaktion
The Contractor
Action • 2022
prisma-Redaktion
Eingeschlossene Gesellschaft
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Wo in Paris die Sonne aufgeht
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Death of a Ladies' Man
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse
Fantasyabenteuer • 2022
prisma-Redaktion
Sonic the Hedgehog 2
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Morbius
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
JGA: Jasmin. Gina. Anna
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ambulance
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Gangster Gang
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der Wolf und der Löwe
Familienfilm • 2021
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Actionkomödie
prisma-Redaktion
Vatersland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Parallele Mütter
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Jackass Forever
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
The Card Counter
Thriller • 2021
prisma-Redaktion
Cyrano
Drama • 2022
prisma-Redaktion