Na, ob das die richtige Entscheidung war - Hugh 
Grant heiratet wieder: diesmal Jeanne Tripplehorn  

Mickey Blue Eyes

KINOSTART: 04.11.1999 • Komödie • USA (1999) • 102 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Mickey Blue Eyes
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
USA
Budget
75.000.000 USD
Einspielergebnis
54.264.342 USD
Laufzeit
102 Minuten
Regie

1999 brachte hat Hugh Grant (Foto mit Jeanne Tripplehorn) sein "Notting Hill"-Techtelmechtel mit Julia Roberts zu Ende, und im gleichen Jahr wandelte er abermals auf Freiersfüßen. Diesmal aber, o Gipfel der Verstrickung, ist seine Braut Tochter eines Mafioso. Als die ehrenwerte Gesellschaft des Vaters Einfluss auf Hugh (Kennzeichen: harmloser Auktions-Angestellter) nimmt und mit seiner Hilfe ihr dreckiges Geld wäscht, gerät das Leben des Biedermannes aus den Fugen. Die erste Leiche lässt nicht lange auf sich warten...

Für derlei Rollen ist Hugh Grant der Richtige: ein britisch harmloser Verklemmter, der als armes Würstchen von einem Fettnapf in den nächsten stolpert. Wenn auch die Story mit all ihren Skurrilitäten vorhersehbar ist, so ist das Ganze von Regisseur Kelly Makin amüsant in Szene gesetzt. Die guten Darsteller - vor allem die Mafiosi James Caan, Burt Young und Joe Viterelli - und die meist witzigen Dialoge sorgen für Lacher und durchaus gelungene Unterhaltung.

Foto: Universal

Darsteller
Burt Young
Lesermeinung
Ein Mann für alle Fälle: Hugh Grant
Hugh Grant
Lesermeinung
Häufig für den burschikosen Part zuständig: Schauspieler James Caan
James Caan
Lesermeinung
James Fox
Lesermeinung
Joe Viterelli
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS