Noch ahnt Reem (Menna Shalabi) nicht, dass Mahmoud
längst Familienvater ist

Nach der Revolution

KINOSTART: 30.05.2013 • Drama • Ägypten, Frankreich (2012) • 116 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Baad el Mawkeaa
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Ägypten, Frankreich
Laufzeit
116 Minuten
Kamera

Die junge Ägypterin Reem ist als Journalistin durchaus eine moderne Frau. Als sie eine Reportage über die Armut in den einst blühenden Tourismusregionen um Kairo machen will, trifft sie den Reiter Mahmoud. Der leidet extrem unter dem Makel, unter falschen Voraussetzungen gegen jene Demonstranten im Februar 2011 vorgegangen zu sein, die auf dem Tahrir-Platz gegen Präsident Mubarak rebellierten. Heute wird Mahmoud fast wie ein Aussätziger behandelt. Reem verliebt sich in den stolzen Mann, lässt sich auf eine Affäre ein, erfährt dann aber, dass dieser längst Familienvater ist. Schließlich freundet sich Reem mit dessen Frau an und unterstützt die Kinder, die in der Schule übelst schikaniert werden ...

Für Ägypten mag dies ein wichtiger Film sein, hierzulande wirkt leider vieles an der Geschichte von Regisseur Yousry Nasrallah ("El Médina - Die Stadt", "Das Tor zur Sonne") unglaubwürdig. So kann man etwa nur erahnen, warum sich die aufgeweckte Journalistin in den doch etwas tumb wirkenden Reiter verliebt. Hierzu kommen viele inszenatorische Holprigkeiten und die äußerst flach und hölzern wirkende Synchronisation. Die eigentlich spannenden Ereignisse, die sich ändernden politischen Verhältnisse und die tatsächliche Lebenssituation der Menschen bilden hier nur schmuckes Beiwerk bzw. bleiben ganz im Hintergrund. Eine politische Aufarbeitung jener Ereignisse auf dem Tahrir-Platz müssten anders aussehen. Gut gemeint reicht eben in der Regel nicht!

Foto: mk2/polyband Medien

Weitere Darsteller

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS