SOKO Kitzbühel: Tödliche Trugbilder

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimi • Deutschland/Österreich (2005)
Lesermeinung
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Auf einer Bergstraße bricht der bekannte Tiroler Galerie-Besitzer Stefan Kerbler (Markus Völlenklee) neben seinem Auto tot zusammen. Er ist vergiftet worden. Kerbler war auf dem Weg zu einer groß angekündigten Ausstellung des Kitzbüheler Malers Franz Faber (Jürgen Tonkel) im Schloss Ambras. Fabers Werke erzielen derzeit auf den internationalen Kunstmessen zunehmend Höchstpreise und werden in Museumskreisen immer höher gehandelt. Im Schloss warten der Maler, seine Assistentin und Geliebte Melanie Hollaus (Isabell Gerschke), der Kunstsammler und Besitzer einer privaten Versicherungs-gesellschaft Dr. Paul Kran (Max Tidof) und Kerblers Ehefrau (Anja Hoffmann), die Besitzerin einer Firma für Kunst-Transporte, auf das Eintreffen des höchst dotierten Faberbildes "returning home", dass extra aus dem New Yorker Museum entsendet wurde. Als die Nachricht vom Mord an Stefan Kerbler eintrifft und das Gemälde auf einer Innbrücke aus dem Transporter auf spektakulärste Weise geraubt wird, muss die SOKO in mehrere Richtungen ermitteln. Dies vor allem auch nach dem Eintreffen von Eva Rieper (Nicola Ransom), der Agentin einer deutschen Gesellschaft für Rückversicherungen, die - bei Raub oder Diebstahl eines Kunstwerkes - zehn Prozent der jeweiligen Versicherungssumme kassiert, wenn sie den Fall vor der Auszahlung löst. Es geht um einen raffiniert angelegten Mord, um wertvollste Bilder und deren Kopien, die im Umlauf sind, viele Millionen, Rache und Eifersucht...

Darsteller

Jürgen Tonkel
Lesermeinung
Max Tidof
Lesermeinung

News zu

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung