Musa und Pary El-Qalqili im Lande ihrer Väter

Schildkrötenwut

KINOSTART: 10.05.2012 • Dokumentarfilm • Deutschland (2012) • 70 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Schildkrötenwut
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
70 Minuten
Schnitt

Als Pary El-Qalqili zwölf Jahre alt war, zog ihr Vater Musa, ein nach Deutschland geflüchteter Palästinenser, in das Land seiner Väter und verließ die Familie. Er wollte in seiner Heimat ein Haus bauen, um nicht mehr ein Fremder zu sein. Doch nach der Fertigstellung wurde er von den Israelis als Illegaler ausgewiesen und kehrte nach Berlin zurück, wo er seither sein Leben zurückgezogen im Keller verbringt und seiner Ehefrau aus dem Weg geht …

Die 1982 in Berlin geborene Regisseurin Pary El-Qalqili begibt sich in ihrem Dokumentarfilm auf die Spuren der Geschichte ihres Vaters Musa, die auch ihre eigene Geschichte ist, eine Geschichte von Flucht und Vertreibung, vom Leben im Exil und von einer gescheiterten Rückkehr. Gemeinsam mit ihrem Vater reiste El-Qalqili in den Nahen Osten, besuchte Ägypten, Palästina und Jordanien, immer auf Spurensuche. Die Reise verläuft nicht immer harmonisch, genauso wenig wie die das Gespräch, dass El-Qalqili mit ihrem Vater zu führen versucht und das der Leitfaden von "Schildkrötenwut" ist. Immer wieder verweigert der vom Leben enttäuschte Vater Antworten, zieht sich wütend in seinen "Schildkrötenpanzer" zurück - so nennt Pary El-Qalqili die Momente, in denen sie keinen Zugang mehr zu ihm findet. So ist "Schildkrötenwut" nicht nur ein Film über die auch heute noch aktuelle Palästinenserfrage, sondern auch ein sehr persönlicher Film über die Beziehung eines Vaters zu seiner Tochter.

Foto: mec film

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS