Thelmas Mann hat ihr noch nie etwas erlaubt, was eventuell Spaß machen könnte. Ihre Freundin, die Kellnerin Louise, versteht unter Spaß auch etwas anderes als langweilige Gerichte zu servieren und volle Aschenbecher zu entleeren. So brechen die zwei Frauen aus dem frustrierenden Alltagstrott aus und wollen bei einem Wochenendtrip ihren Spaß haben. Doch während des Ausflugs sorgen die beiden für einigen Wirbel, zumal Louise einen Mann erschießt, der Thelma vergewaltigen wollte. Der Kurzurlaub wird zur albtraumhaften Flucht vor der Polizei ...

In diesem feministischen Roadmovie war Ridley Scotts Regieführung nicht gerade eine Meisterleistung (Anschlussfehler, schlechter Gegenschnitt, Scheinwerfer im Bild), aber die brillanten Hauptdarstellerinnen machen das mehr als wett. Beide waren übrigens für einen Oscar nominiert, ebenso wie Ridley Scott, Kameramann Adrian Biddle, Cutter Thom Noble und Drehbuchautorin Callie Khourie, die den Film auch koproduzierte. Nur Callie Khourie erhielt die begehrte Trophäe.

Foto: arte F/© Metro Goldwyn Mayer Studios