Régis Royer überzeugt in der Rolle des Malers 
Toulouse-Lautrec  

Toulouse-Lautrec

KINOSTART: 11.02.1999 • Biografie • Frankreich, Spanien (1998) • 125 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Toulouse-Lautrec
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
Frankreich, Spanien
Laufzeit
125 Minuten
Kamera

Schon während des Kunststudiums schließt sich Toulouse-Lautrec rebellischen Gemütern an, findet in der hübschen Suzanne eine Geliebte, die er sogar ehelichen will. Als sie ihn verlässt, verfällt der Künstler immer stärker der Absinth-Sucht. Er sucht trost im Nachtleben von Paris, malt Plakate für den renommierten Amüsier-Klub "Moulin Rouge" und treibt sich in finsteren Spelunken herum. Im Alter von nur 37 Jahren stirbt er.

Wer kennt sie nicht, die Gemälde vom Pariser Nachtleben, Frauen, die Can-Can tanzen oder sich im "Moulin Rouge" um die männliche Kundschaft kümmern. Sie stammen von dem berühmten Toulouse-Lautrec, dessen Leben bereits in John Hustons "Moulin Rouge" eindrucksvoll verfilmt wurde. Hier wurde die mondäne Zeit des kleinwüchsigen Künstler noch einmal zu Leben erweckt: Gute Darsteller, eine brillante Ausstattung und eine sehenswerte Kamera sorgen für eine rundum gelungene Biographie, die dem Vergleich mit Huston durchaus standhält, allerdings einen Einblick in die Kreativität des Künstlers verwehrt.

Foto: MFA

Darsteller
Claude Rich
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS