Régis Royer überzeugt in der Rolle des Malers 
Toulouse-Lautrec  

Toulouse-Lautrec

KINOSTART: 11.02.1999 • Biografie • Frankreich, Spanien (1998) • 125 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Toulouse-Lautrec
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
Frankreich, Spanien
Laufzeit
125 Minuten
Kamera

Schon während des Kunststudiums schließt sich Toulouse-Lautrec rebellischen Gemütern an, findet in der hübschen Suzanne eine Geliebte, die er sogar ehelichen will. Als sie ihn verlässt, verfällt der Künstler immer stärker der Absinth-Sucht. Er sucht trost im Nachtleben von Paris, malt Plakate für den renommierten Amüsier-Klub "Moulin Rouge" und treibt sich in finsteren Spelunken herum. Im Alter von nur 37 Jahren stirbt er.

Wer kennt sie nicht, die Gemälde vom Pariser Nachtleben, Frauen, die Can-Can tanzen oder sich im "Moulin Rouge" um die männliche Kundschaft kümmern. Sie stammen von dem berühmten Toulouse-Lautrec, dessen Leben bereits in John Hustons "Moulin Rouge" eindrucksvoll verfilmt wurde. Hier wurde die mondäne Zeit des kleinwüchsigen Künstler noch einmal zu Leben erweckt: Gute Darsteller, eine brillante Ausstattung und eine sehenswerte Kamera sorgen für eine rundum gelungene Biographie, die dem Vergleich mit Huston durchaus standhält, allerdings einen Einblick in die Kreativität des Künstlers verwehrt.

Foto: MFA

Darsteller
Claude Rich
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung