Torben (Lars Bom) hat das Training der erfolglosen
Mannschaft übernommen
Torben (Lars Bom) hat das Training der erfolglosen
Mannschaft übernommen

Träumer schießen keine Tore

KINOSTART: 01.01.1970 • Jugendfilm • Dänemark (2004)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Af banen
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Dänemark

Der 13-jährige David ist frustriert: Nicht nur, dass sich seine Eltern getrennt haben. Auch der Fußballmannschaft, in der David spielt, geht es schlecht: In der Tabelle der regionalen Jugendliga ist sie auf den letzten Platz abgerutscht. Noch dazu geht es seinem Vater, dem ehemaligen Fußballprofi Torben, nicht gut, denn seine Frau hat ihn verlassen, er ist arbeitslos und er trinkt. Eines Tages ändert sich alles. Der Fußballtrainer der Mannschaft seines Sohnes kündigt plötzlich und der Job wird Torben angeboten. Als sich dieser vor der versammelten Truppe selbst zum Narren macht, weigert sich auch noch sein David, weiter in der Mannschaft zu spielen. Fast schon zu spät erkennt Torben, dass nicht nur die Zukunft der Mannschaft sondern auch die Liebe und Zuneigung seines Sohnes auf dem Spiel steht ...

Dieser gelungene Mix aus Komödie, Fußball- und Jugendfilm ist das Langfilmdebüt von Martin Hagbjer. Mit viel Humor und großartigem Fußball zeigt der nach einem Buch von Audrey Castañeda und Morten Dragsted entstandene Jugendfilm, dass man sich gegenseitig respektieren muss und dass ein starker Wille und tiefe Freundschaft zu den wichtigsten Dingen auf der Welt gehören. Durchweg gut sind neben Lars Bom ("Unit One - Die Spezialisten", "Kletter-Ida") als Ex-Fußballprofi, der sein Leben doch noch einmal in den Griff bekommt, die jugendlichen Darsteller.

Foto: MDR/KiKa/Zeitgeist ApS Filmbyen

Darsteller
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS