Immobilienmakler Peter fällt aus allen Wolken, als er feststellen muss, dass er zwar in seiner Verlobten seine Traumfrau gefunden hat, aber keinen einzigen Freund besitzt, der auf der Hochzeit sein Trauzeuge sein könnte. Das soll sich natürlich ändern und Peter testet eine ganze Reihe möglicher Kandidaten. In dem äußerst adrett und eloquent auftretenden Sydney glaubt er, den Richtigen gefunden zu haben. Was er noch nicht ahnt: Bald muss er sich zwischen Sydney und seiner Verlobten entscheiden ...

Regisseur John Hamburg gilt als Komödienspezialist, bewies aber mit "... und dann kam Polly" schon, dass er nicht gerade der treffsicherste in Sachen Humor ist. Als Autor sorgte er bereits mit "Meine Braut, ihr Vater und ich" und dessen Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich für viele Geschmacklosigkeiten. Die hat er nun mit diesem peinlichen Käse von der Stange offenbar zu toppen versucht.

Foto: Paramount