Ben (Bill Pullman) hat für jeden ein nettes Wort übrig.
Wirklich Ärger gibt es nicht im Paradies, auch wenn an der Oberfläche die Fetzen fliegen ... Eine Geschwisterliebe mit Bill Pullmann und Anjelica Huston.

Trouble

KINOSTART: 20.12.2018 • Komödie • USA (2017) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Trouble
Produktionsdatum
2017
Produktionsland
USA
Laufzeit
100 Minuten

Filmkritik

Sturköpfe made in USA
Von Claudia Nitsche

Sie graben im Garten nach ihren Familiengeschichten und werden schnell fündig, vielleicht weil Ben (Bill Pullman) einen Bagger benutzt. Doch seine Schwester Maggie (Anjelica Huston) ist eine Frau mit gutem Gehör, die jederzeit auch mit der Kaffeetasse und im Schlafanzug nach dem Rechten sieht. Zwei nicht mehr junge Sturköpfe buddeln im uramerikanischen Drama "Trouble" große Löcher, immer mit dem Ansinnen, den anderen hineinzustoßen. Dabei sieht die Farm in den Bergen von Vermont so schön idyllisch aus – bevor Ben anfängt, Blumen und das ganze Gelände systematisch zu zerstören.

Doch Maggie ist ebenfalls nicht gerade zimperlich, wenn es darum geht, zurückzuschlagen. Es ist nicht schwer zu erraten, dass sie das Gewehr nicht nur zur Abschreckung in Händen hält. Viel zu entschlossen ist das Auftreten der gut erhaltenen Seniorin, die sich nach dem Tod ihres Mannes um alles alleine kümmern muss. Sie ist nicht gewillt, ihrem Bruder Land zurückzugeben, das er nun verbissen und natürlich zu Unrecht einfordert. Viele alte Verletzungen werden durch neue erweitert: Maggie bringt den guten Ben direkt ins Krankenhaus. "Bringen" durchaus im wörtlichen Sinn: Höchstpersönlich hat sie ihn angeschossen und ihn anschließend auf die Ladefläche ihres Pick-ups geladen, um ihn am Hospital abzuwerfen.

Bill Pullman gefällt (sich) in der Rolle des uneinsichtigen, grantigen Nörglers, der allerdings lange auf der Stelle tritt. Der Kleinkrieg zwischen den Geschwistern ist möglicherweise lächerlich, aber lustig anzuschauen. Denn auch das Umfeld besteht aus schrulligen Typen, von denen nur der einstige Kumpel und Vermittler Gerry (David Morse) liebenswert ist. Er übernimmt dann auch den Teil mit der Romantik, hegt er doch seit Jahrzehnten heimlich Gefühle für die resolute Maggie mit dem Cowboyhut.

Gerry ist es auch, der der verärgerten Maggie steckt, wer dieser aggressionsfreudige Curt (Jim Parrack) ist, mit dem Ben sich neuerdings abgibt. Ben allerdings ist ohnehin schnell ernsthaft außer Gefecht, bleibt aber selbst in desolatem Zustand präsent. Daneben versucht Julia Stiles, als die Kleine vom Amt weitere Abwechslung in die Geschichte zu bringen und den Altersdurchschnitt etwas zu senken.

Der Dialogwitz kommt nicht an den von Filmen wie "Fargo" heran, auch die Kleinstadt wird nur am Rande karikiert. Die Theaterautorin Theresa Rebeck, die hier Regie führt, hätte das Tempo durchaus verschärfen können oder die Gagquote qualitativ, notfalls auch quantitativ, erhöhen. Der Streit ums Grundstück zieht sich ohne neue Erkenntnisse in die Länge, und so verlegt man den Fokus auf die Familiengeschichte, die hinter der Wut steckt.

Man sieht Anjelica Huston, der 67-jährigen "Addams Family"-Ikone, jederzeit an, dass sie diesen Streit nicht so richtig ernst nimmt. Fakt ist, es muss sich ausgesöhnt werden, damit alle wieder gemeinsam an einem Tisch sitzen können. So ist das in amerikanischen Filmen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Ist doch nur 'ne Beerdigung! James Caan und Anjelica Huston  
Anjelica Huston
Lesermeinung
Bill Pullman: Aus diesem Mann wurde einst der Präsident der Vereinigten Staaten! (aber nur in "Independence Day" ...).
Bill Pullman
Lesermeinung
David Morse
Lesermeinung
Von Shakespeare bis Bourne: Julia Stiles beherrscht mehrere Genres.
Julia Stiles
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS