Ständig gerät die hübsche Anna mit ihrem Freund Thorsten aneinander. Als der gestresste Yuppie mal wieder einen gemeinsamen Termin versäumt hat, hat Anna die Nase voll und schmeißt Thorsten raus. Sie will ihre Freundin anrufen, verwählt sich aber. Anna kommt mit dem Mann am anderen Ende der Leitung ins Gespräch und so ist es bald um die beiden geschehen, obwohl sie sich noch nie begegnet sind. Als beide versuchen, sich gegenseitig zu finden, führt das zu vielen Turbulenzen und Verwicklungen ...

Schauspieler Pierre Franckh hat sich für sein Regie-Debüt nicht gerade eine originelle Story einfallen lassen. Obwohl Julia Richter und Rene Hofschneider in den Hauptrollen ganz akzeptabel spielen und durchaus einige Lacher in der Komödie sind, täuscht das Gefühl nicht, dass man fast jede Szene schon aus einem anderen Film kennt. So wurde hier aus bekannten Werken wie "Harry und Sally", "Schlaflos in Seattle" u.ä. geklaut und das, wie gesagt, leider nicht sonderlich originell.

Foto: Universum