Knapp fünf Jahre ist es her, dass dem Rapper Cro mit seinem Song "Easy" der Durchbruch gelang. Es folgten zwei Studioalben und ein Livealbum, die allesamt in den Charts auf Platz Eins landeten, und außerdem ausverkaufte Konzerttouren und Auszeichnungen mit mehreren Preisen. Nebenbei ist er noch Designer, und jetzt versucht er sich auch noch als Schauspieler.

In seinem ersten Werk "Unsere Zeit ist jetzt" ruft der Künstler mit der Pandamaske dazu auf, Ideen einzuschicken, wie sein Leben verfilmt werden könnte. In die Endauswahl schaffen es schließlich drei ganz unterschiedliche Projekte: Filmstudentin Vanessa (Peri Baumeister), die mit Asperger zu kämpfen hat, will einen Dokumentarfilm drehen. Der Künstler Ludwig (Marc Benjamin) plant einen Animationsfilm, und Dawid (David Schütter) möchte ein fiktionales Werk drehen, dass Cros Zukunft beschreibt. Dabei laufen sich die Drei immer wieder über den Weg.

Genreübergreifendes Werk mit bekannten Gesichtern

Cro konnte nicht nur ein bekanntes Hauptdarstellertrio gewinnen, auch in den Nebenrollen sind viele bekannte Gesichter wie Bjarne Ingmar Mädel, Anja KlingWotan Wilke Möhring und Til Schweiger zu sehen. Letzterer produziert das Projekt mit, was keine schlechte Idee ist, das Publikum ins Kino zu locken.

Allerdings hat der Film ein Problem: Er weiß nicht genau, was er sein will. Für eine reine Komödie enthält er zu wenige Witze, und für eine Doku ist er zu oberflächlich. So fehlt der Handlung der rote Faden. Wirklich interessant ist er damit nur für eingefleischte Fans.