Admiral John Hoskins soll Befehlshaber des Flugzeugträgers Princeton werden. Als er jedoch bei einer Schlacht schwer verwundet wird und ein Bein verliert, scheint seine Karriere zu Ende. Doch Hoskins gibt nicht auf und will sich auf seinen alten Posten zurückkämpfen ...

1955 drehte Regisseur John H. Auer diesen Wehrertüchtigungsfilm über die Karriere des Admirals Hoskins, der im Zweiten Weltkrieg befördert wird und im Koreakrieg trotz seines Holzbeins zum Einsatz kommt. Stirling Heyden ist zwar wie immer gut aufgelegt und überzeugt in seiner Darstellung des Kriegshelden, doch das gesamte Werk kommt einfach viel zu pathetisch daher.