Vakuum

KINOSTART: 15.10.2004 • Sciencefiction-Thriller • Deutschland (2004) • 13 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Vakuum
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
13 Minuten
Kamera
Schnitt
Im Jahr 2024. Der 27-jährige Mick arbeitet für Singen Industries, den Marktführer auf dem Gebiet der Informationstechnologien. Eines Tages führt ihn ein Reparaturauftrag zu einem Hive. Dieser riesige, sterile Komplex bietet den Menschen, deren geschwächtes Immunsystem ein Leben an der freien Luft unmöglich macht, Wohn-, Arbeits- und Lebensraum. Als Mick an einer Fensterfront arbeitet, geschieht das Unfassbare: Seine tot geglaubte Freundin Lilia betritt den Raum, und längst vergessene Gefühle werden wieder lebendig. Obwohl das schwere Isolierglas immer zwischen ihnen stehen wird, finden die beiden in den gemeinsamen Momenten ihr größtes Glück. Als Lilias einzige Freundin im Hive plötzlich auf mysteriöse Weise verschwindet, offenbart sich das grausame Geheimnis des technologischen Fortschritts von Singen Industries. Lilia gerät in höchste Gefahr. Um sie zu retten, muss Mick bis in das Herz des Hives eindringen. Doch bereits seine Anwesenheit in dem sorgsam ausbalancierten System bedeutet eine Gefahr für Lilias Leben. Sie aus dem Hive zu entfernen, hieße sie umzubringen. Doch in einer Welt, in der kalte, gefühllose Technik das gesamte Leben bestimmt, ist das Leben vielleicht das einzige, was man nicht mehr zu verlieren hat.
Darsteller
Vom Laufsteg auf den Bildschirm: Denise Zich
Denise Zich
Lesermeinung
Fabian Busch
Lesermeinung
Jana Thies
Lesermeinung
Ging 2014 mit "Ein Fall für zwei" an den Start: Wanja Mues.
Wanja Mues
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS