1984 versetzte eine Anschlagsserie die Stadt Winterthur über Monate in Ausnahmezustand. Die Folge davon war eine Pogromstimmung: 27 Jugendliche, die sogenannten Wintis, werden verhaftet und wochenlang verhört. Es sind Ereignisse, die auch 20 Jahre danach noch aufwühlen und nicht vollständig aufgearbeitet sind.