Was ist eigentlich Realität? Was ist Illusion? Und wie funktioniert die Wirklichkeit? Oder was glauben wir eigentlich zu wissen?", so die freie Übersetzung des Titels. 14 Wissenschaftler und Lehrmeister bieten dem Zuschauer mit ihren Antworten Erklärungen und Erkenntnisse, die es ihm ermöglichen sollen, die eigene Lebenssituation zu verstehen und zu verändern. Dabei bedienen sie sich der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse von der Quantenphysik bis hin zur Gehirnforschung. Ihre Aussagen sind jedoch nicht nur wissenschaftlicher Natur. Über den Verlauf des Films verschwimmen zunehmend die Unterschiede von Wissenschaft und Spiritualität.

Eingebettet in die Dokumentation sind Spiel- und Animationsszenen, gespielt von der Oskar-Preisträgerin Marlee Matlin. Die Animationen innerhalb der Dokumentation greifen einige Themenbereiche auf und vermitteln diese auf anschauliche Art und Weise. Computer animierte Visualisierungen von Peptiden, Neuronen, Zellen, Energiefeldern und Atomen verstärken die wissenschaftlichen Aussagen des Films und bringen auf den Punkt, wie wir die Realität unserer menschlichen Erfahrung verändern können. Als unabhängig produzierter Independent Movie überraschte "What the Bleep do we (k)now?" bereits in den USA mit erstaunlichem Erfolg. Bislang gewann der Film dort auf fünf Film Festivals die begehrtesten Preise und spielte bereits über 12 Millionen Dollar ein.

Foto: Horizon Film